MPU / Führerschein

Ihr Führerschein ist in Gefahr oder Sie haben Ihren Führerschein bereits verloren? Bei vielen Verkehrsdelikten besteht statistisch eine hohe Wiederholungsgefahr. Deshalb prüft die Fahrerlaubnisbehörde häufig, ob im konkreten Einzelfall diese Wiederholungsgefahr noch fortbesteht und nach wie vor Eignungszweifel bestehen bzw. ob der Bewerber zum Führen eines Kraftfahrzeuges wieder geeignet ist.

Medizinisch verkehrspsychologische Untersuchung (MPU)

Um über den Führerschein entscheiden zu können, fordert die Fahrerlaubnisbehörde oftmals eine medizinisch verkehrspsychologische Untersuchung (MPU). Wenn bei Ihnen eine MPU angefordert wurde, sollten Sie so früh wie möglich handeln! Durch frühzeitige Einholung von rechtlichen Informationen bei einem Fachanwalt für Verkehrsrecht und durch entsprechende Vorbereitung beim Verkehrspsychologen können Sie sehr viel tun, um Ihre Fahreignung wieder herzustellen. Und damit haben Sie alle Chancen auf eine positive MPU.

Wir beraten und vertreten Sie in allen führerscheinrechtlichen Angelegenheiten – außergerichtlich und gerichtlich - gegenüber der Fahrerlaubnisbehörde bzw. dem Verwaltungsgericht. Wir beantragen Akteneinsicht in Ihre Fahrerlaubnisakte und erholen einen aktuellen Auszug Ihres Fahreignungsregisters / FAER (vormals Verkehrszentralregister / VZR).

 




Johannes Siegmund

Rechtsanwalt
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Fachanwalt für Strafrecht

Markus Karrer

Rechtsanwalt
Fachanwalt für Erbrecht

Frank Junginger

Rechtsanwalt
Fachanwalt für Familienrecht

Désirée Basile

Rechtsanwältin



Postanschrift:
Postfach 11 01 20
D-86026 Augsburg

Hausanschrift:
Johannisgasse 8
D-86152 Augsburg

Telefon: (0821) 455 450-0
Telefax: (0821) 455 450-10

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.domkanzlei.de

Gerichtsfach 15/5



USt.-ID-Nr.:
DE241734431

 

© 2014 Anwaltskanzlei am Dom - Siegmund & Karrer, Augsburg